19. Mär 2021

Ich gestehe, ich mag Videos.

Ich gestehe, ich mag Videos. Damit meine ich nicht nur das Anschauen von Videos.

Lange Zeit habe mich nicht herangetraut an das Eindrehen von Videos. Nach meinem Empfinden verfüge ich weder über die richtige Technikausstattung samt Licht noch über das nötige Know-how.

Nach einem Empfinden stoße ich bei den Videos schnell an meine handwerklichen Grenzen. Zumindest glaube ich das.

Ein paar meiner teuflischen Gedanken zum Nachlesen für dich:

  1. Was soll ich sagen?
  2. Wenn mir nur eine gute Story einfallen würde!
  3. Wie löse ich das eigentlich mit dem Licht?
  4. Mist, meine Brille spiegelt zu stark.
  5. Und überhaupt, ist doch alles zu aufwendig!

Zeit, diese Gedanken hinter mir zu lassen.

Seit Kurzem schaue ich nicht nur Videos, sondern ich habe mittlerweile auch Freude, welche zu machen. Meine Teilnahme an Ludwigs Kameraspiel hat mir geholfen, eigene Videos in einem neuen Licht zu sehen. Es fällt mir nach wie vor nicht ganz so einfach, Themen zu finden, die für mich spannend und für dich hilfreich sind. Trotzdem will ich jetzt aktiver sein und Videos drehen und zeigen.

Du siehst als erstes direkt ein kurzes Video, bei dem ich dieses Mal nicht geschnitten habe. Versprecher können auch charmant sein, nicht wahr? :) Auf den Greenscreen als Hintergrund wollte ich allerdings nicht verzichten.



Was ich nach wie vor nicht mag, ist ein Skript vorbereitet zu haben und die Dinge mehrfach einzusprechen.

Beides raubt mir die Spontanität und die Authentizität. Da geht es mir wie beim Zeichnen: Der erste schnelle Entwurf ist zwar oft alles andere als perfekt, dafür ist die Energie der ersten Version meist besonders überzeugend.

Kurze Videos, mit denen du ins Gespräch gehen kannst.

Ein Tool, das ich diese Woche entdeckt habe und mich sofort in seinen Bann gezogen hat, ist Videoask (unbezahlte Werbung) Mit Videoask sparst du dir den Umweg, dein Video auf einer anderen Plattform hochladen zu müssen, bevor du es auf deiner Seite integrierst. Die wesentliche Neuerung ist jedoch, dass die Zuschauer direkt reagieren können, indem sie dir eine Nachricht senden können, auf die du dann individuell mit einem neuen Video antworten kannst.

Schau dir dazu gern das folgende Video an:

Die Bedienung von Videoask ist kinderleicht und löst ein wenig den Spieltrieb in mir aus (den kenne ich bislang nur vom Zeichnen).

Mit dem Tool kannst du alternativ mehrere Sequenzen anlegen, die durch dein Klicken von einer Sequenz zur nächsten überleiten. Eine kurze Variante siehst du im Video:

Du möchtest selbst entspannt und locker Videos drehen? Dann schau doch, ob das Kameraspiel von Ludwig (unbezahlte Werbung) etwas für dich ist.

Du möchtest mehr Videos von mir sehen? Dann klicke gern in eins der zwei Videos oben und schreibe mir, welche Inhalte dich besonders interessieren.