26. Mär 2021

Das sind die 5 beliebtesten Blogposts der letzten zwei Jahre.

Vor 2 Jahren beschloss ich mit einem wöchentlichen Blog loszulegen. Ich wollte mein Wissen und meine Erfahrungen endlich raus in die Welt bringen. Bis zum Tag des ersten Posts zeichnete ich zwar, hatte aber keinerlei Erfahrung mit dem Schreiben und erst recht nicht mit dem Bloggen.

Trotzdem war ein Blog meine erste Wahl, um meine Inhalte zu zeigen. Jetzt hätte ich ihn fast verpasst, den zweiten Geburtstag meines Blogs. Wow, zwei Jahre ist eine lange Zeit.

Pfeif auf Suchmaschinenoptimierung und Analytics.

Ich gehöre zu den Bloggerinnen, die über Themen Schreiben, die Spaß machen. Die Vielfalt der Inhalte auf meinem Blog habe ich aufgegriffen, weil sie mein Interesse geweckt haben, weil ich über sie berichten wollte und weil ich vermutete, sie würden dich inspirieren.

Für Keywordrecherche und das bewusste Optimieren auf SEO habe ich völlig verzichtet. Für mich ist es anspruchsvoll genug, wöchentlich einen Artikel zum Leben zu erwecken.

Mich im nächsten Schritt selbst zu geißeln mit Themen, die ich nach aktuellen Analyticswerten unbedingt einbringen muss, würde mir die Freude gänzlich nehmen. Mein Motto war deshalb: „Pfeif auf SEO, bleibe experimentierfreudig und schreibe über das, was dich fesselt.“

Das Ergebnis ist eine bunte Mischung an Blogposts von Do-it-yourself bis zur Wiedergabe von Wissen, das ich konsumiert habe. Ist eben nicht so ganz einfach, sich festzulegen, wenn man vielseitig interessiert ist, nicht wahr? :)

Ist Outsourcen von Blogartikeln möglich?

Im Rückblick auf mein erstes Jahr Bloggen berichte ich vom zeitlichen Aufwand des wöchentlichen Bloggens. Die Zeit, die ich zum Schreiben brauche, ist im letzten Jahr nicht kleiner geworden.

Mich beschäftigte in ausgelasteten Zeiten deshalb die Frage, ob sich Blogposts outsourcen lassen würden. Ich beschloss es zu testen und gab einen Artikel in Auftrag. Es entstand der einzige Post auf meinem Blog, der nicht von mir ist. Hast du eine Idee, um welchen es sich handeln könnte?

Das Experiment gelang. Der Post ist gut geschrieben, aber was fehlt, ist meine Handschrift. Ich entschied, es ersteinmal bei dem einen fremden Blogpost zu belassen.

Die 5 meistbesuchten Artikel der letzten 2 Jahre

Das Spannende am Bloggen ist: Du weißt nie, welcher Blogpost funktioniert.

Meiner bisherigen Erfahrung nach sind Themen zum Ausprobieren und Selbstzeichnen auf meinem Blog die beliebtesten.

Die Top-5 auf meinem Blog sind die folgenden Artikel in der dargestellten Reihenfolge.

1.Mein liebstes Coachingtool: Methodentipp Ressourcenrad

Methodentipp Ressourcenrad

2. Ein Blogpost zum Zeichnen: 5 Bildideen, um Tiere darzustellen

Fünf Tiere

3. Meine Auseinandersetzung mit Working Out Loud und dem strategischen Netzwerken


WOL

4. Begriffsklärung Illustration - was ist das eigentlich?

Was ist eine Illustration

5. Meine 3 App-Empfehlungen zum Zeichnen und für digitale Sketchnote


Teaser Procreate


Der Tooltipp-Ressourcenrad-Blogpost ist mit Abstand der beliebteste Blogartikel. Das gefällt mir, vereint er doch die Visualisierung mit einem Coachingtool, das spielend einfach von jedem nutzbar ist.

Was ist neu und wo soll die Reise hingehen?

Meine neueste Entdeckung ist die Kombination aus Blogpost und Video. In dem ein oder anderen Do-it-yourself-Artikel findest du bereits ein kurzes eingebettetes Youtube-Video. Beides zu verbinden nehme ich mir weiterhin vor. Wenn mein Youtube-Channel nebenbei die 100 Abonnenten knackt, wäre das spitze. :)

Gern schreibe ich über Themen, die dich interessieren. Melde dich mit deinen Wünschen direkt bei mir.