26. Feb 2021

5 Bildideen, mit denen du Schritt für Schritt Projektziele in deiner Sketchnote visualisierst

Du willst gern mehr zeichnen, aber dir fehlen die Ideen?

In diesem Blogartikel versorge ich dich mit neuer Inspiration und zeige dir, wie Icons zum Wandern einfach visualisierst. Wandericons eignen sich gut, um dein Projekt mal aus einer anderen Perspektive abzubilden. Für das Nachzeichnen brauchst du keine Zeichenkenntnisse. Nimm dir also ein Blatt Papier und einen Stift zur Hand und zeichne direkt mit.

1. Kompass

Ein Kompass ist ein geeignetes Symbol, um den Ist-Stand darzustellen. Es lohnt sich ihn einzusetzen, um zu verdeutlichen, wo du oder dein Vorhaben gerade stehst. Es kann in Hinblick auf eine Ist-Analyse gezeichnet werden oder um mit angedeuteten Richtungspfeilen einen Richtungswechsel vorzugeben.

Fünf Icons zum Wandern

2. Gipfel

Ist die Vision einmal definiert, braucht es Ziele und Meilensteine, um sie zu erreichen. Das Ziel kann mit einem Gipfel visualisiert werden. Die Bergkette ist rasch gezeichnet und ist der zu erreichende Gipfel ersteinmal markiert, dann kann der Weg dorthin definiert werden. Die Bildsprache eignet sich also gut, um eine unternehmerische Vision festzuhalten oder gemeinsam mit einem Team ein bestimmtes Projekt zu planen.

Fünf Icons zum Wandern

3. Wegweiser

Wohin soll es eigentlich gehen? Das Ziel zu definieren ist wichtig. Noch wichtiger ist es, die ersten Schritte Richtung Ziel anzutreten. Wie bei einer Wanderung startet so manches bei einem Wegweiser, der in die Richtung zeigt, in der wir das Ziel vermuten. Deshalb braucht es den Wegweiser auch im Vokabelrepertoire! :)

Fünf Icons zum Wandern

4. Rucksack

Proviant und die passende Ausrüstung gehören auf jeder Wanderung dazu. Wie wäre es, sie mit einem Rucksack anzudeuten? Den Rucksack kannst du auch als Textcontainer nutzen, also ihn extra groß zeichnen - und dann all die Dinge hineinschreiben oder - zeichnen, die du oder das reisende Team mit auf den Weg nehmen sollte. Das sind dann unter Umständen nicht nur Dinge, sondern auch Eigenschaften wie "Mut" oder "Gemeinschaft".

Fünf Icons zum Wandern

5. Karte

Es lohnt sich eine Karte zu zeichnen, um einen Plan visuell darzustellen. Statt der gefalteten Karte kannst du ein Blatt andeuten, indem du ein Viereck abbildest. Auf der Karte kannst du dann die Reise mit ihren möglichen Wegen oder den Start- oder Endpunkt vermerken. Die Karte eignet sich ebenfalls sehr gut etwas größer gezeichnet, damit sich Meilensteine oder einzelne Etappen besonders gut aufschreiben lassen.

Fünf Icons zum Wandern

Ausprobieren und Üben

Wie immer gilt: Es gibt bei Icons kein richtig und kein falsch.

Icons und selbstgezeichnete bildhafte Darstellungen sind eine Frage des eigenen Stils und des eigenen Geschmacks.

Deine Variante sieht vielleicht anders aus als meine oder die eines Kollegen. Das ist gut so. Jeder hat seinen eigenen Stil, den andere oft sehr schätzen wissen. Deshalb solltest du auch nicht unbedingt einem fremden Strichmuster folgen, sondern stattdessen deinen eigenen Ausdruck suchen, finden und nutzen.



eBook: Schritt für Schritt zu 35 Icons